Wozu braucht man eigentlich… Fix für Hummus?

22. Juni 2016

In dieser Serie lernen Sie unsere Produkte besser kennen und erfahren mehr über ihre Einsatzmöglichkeiten, diesmal Fix für Hummus. Dieses ist einfach in der Zubereitung, vegan und frei von deklarationspflichtigen Zusatzstoffen.

Sie möchten einen bestimmten Artikel für diese Rubrik vorschlagen? Einfach E-Mail mit Betreff Wozu braucht man eigentlich und Ihrem Vorschlag an diese Adresse schicken, wir kümmern uns darum.


Zubereitung:

Hummus ist eine orientalische Spezialität. Traditionell wird Hummus aus pürierten Kichererbsen, Tahina (Sesam-Mus), Olivenöl, Zitronensaft, Salz, diversen Gewürzen sowie Knoblauch hergestellt. Fix für Hummus bereiten Sie etwas einfacher zu. Mischen Sie hierzu 100 g Fix für Hummus mit 70 ml Wasser und 10 ml Olivenöl. Fertig!

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Verwendung:

Zusammen mit Fladenbrot, getoppt mit Paprikapulver und Olivenöl, erhalten Sie eine authentische Vorspeise. Reichen Sie wahlweise weitere Zutaten wie ganze Kichererbsen, Pinienkerne, gegrillte Paprika, gebratenes Rinderhack oder Lammfleisch für einen orientalischen Hauptgang hinzu.

Gewürze und Kräuter, die perfekt mit Hummus harmonieren, sind: Ras el-HanoutKoriander, frische Minze und Petersilie.

Variationen:

– hat einen persischen Einschlag und ist verfeinert mit Curry und Curcuma.

–  wird mit Kräutern oder Pesto abgeschmeckt.

– kann mit Harissa, Tomatenmark oder unserem Pesto Rosso zubereitet werden. Alternativ können Sie es zusätzlich mit Sambal Olek schärfen.


Schreibe einen Kommentar