Brezel Pfefferkruste für jeden Teigling – Chili Dog

20. Juli 2020

 

Ursprünglich entwickelt wurde die Black Pepper Paste für Brezeln. Mit der Paste vorbehandelt erhält das Laugengebäck anstelle des üblichen groben Salzes, eine feurig-pfeffrige Note. Toller Nebeneffekt – die Marinade sorgt außerdem dafür, dass die Brezel eine zarte Kruste bekommt und länger frisch schmeckt. Dabei ist die Handhabung denkbar einfach. Backwaren mit der gewünschten Menge bestreichen und nach der üblichen Anleitung backen, fertig.

Dieses Produkt als Ausgangsbasis betrachtet, haben wir uns gefragt, welche weiteren Teiglinge und  Geschmacksrichtungen unseren Gaumen kitzeln könnten. Als Ergebnis entstanden neben der Pfeffer Paste, die Geschmacksrichtungen Pizza sowie Cheese & Onion. Das Beste an allen drei Pasten ist jedoch, dass diese nicht nur Brezeln, sondern alle erdenklichen Teiglinge veredeln.

 

Vorteile der Brezel Pasten

 

  • in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich
  • für alle Teigsorten geeignet
  • unkompliziert in der Handhabung
  • alle drei Sorten profilieren die Kruste

Pepper Crust Chili-Dog


Zubereitung:

Bestreichen Sie die Hot Dog Buns mit ausreichend Black Pepper Paste und überbacken Sie diese bei trockener Hitze (ca. 200 °C) für ca. 5 Minuten. Im Anschluss belegen Sie die Brötchen mit der erhitzten Wurst, der erwärmten Sauce sowie je nach Gusto mit der gewünschten Menge Jalapeños. Bestreuen Sie Ihre Kreation mit Käse und überbacken Sie den Chili Dog im Ofen.

Alternativ können Sie die Chili-Dogs auch Sin Carne (ohne Fleisch) zubereiten. Verwenden Sie für die Würstchen einfach eine fleischlose Alternative und ersetzen Sie die Bolognaise Sauce durch Sojabolognaise.



Schreibe einen Kommentar